3 Bücher von meinem SuB #1

Hallo Zusammen,

ich habe mich heute entschieden endlich einmal ein paar Bücher meines Subs zu erwähnen, da ich finde, dass gerade diese Kategorie bei anderen Buchbloggern und -tubern sehr interessant ist. Ich habe mich bemüht ein möglichst weitgefächertes Genrematerial zusammenzustellen. 

- "Mr. Shivers " von Robert Jackson Bennett: Michael Connelly ist ein Rastloser, und er durchquert das Land mit nur einem Ziel: Rache zu üben. Denn dort draußen, zwischen den ratternden Zügen, den Lagern der Landstreicher und der endlosen Prärie verbirgt sich der Mann, der Michaels Tochter ermordet hat. Michael kennt weder den Grund für die Tat, noch weiß er, wohin er sich wenden soll. Aber er wird seine Suche zu Ende führen, und sie wird in Blut enden. Denn niemand kennt den Täter, und doch flüstert jeder seinen Namen: Mr. Shivers … (Inhalt lt. Amazon) - Ich finde, dass die Idee einen Vater auf die Jagd nach dem Mörder seiner Tochter zu schicken nicht wirklich neu. Dennoch hat mich die Inhaltsangabe angesprochen. Anzumerken ist nämlich, dass es sich hier um ein Buch des Genre "Horror" handelt und das ist eindeutig mein Ding.

- "Unter allen Beeten ist Ruh " von Auerbach & Keller: Pippa Bolle hat die Nase voll von ihrer verrückten Berliner Familien-WG und bietet ihre Dienste als Haushüterin in der beschaulichen Kleingartenkolonie auf der Insel Schreberwerder an. Das Paradies für jeden Großstädter! Bienen summen, Vögel zwitschern, das Havelwasser plätschert. Doch die Ruhe trügt: Nachbarn streiten sich um Grundstücke, ein Unternehmer träumt vom großen Coup. Und dann gibt es auch schon die erste Tote… (Inhalt lt. Amazon) - Ich bin ein riesen Fan von "Rentnerprotagonisten" beziehungsweise Büchern, in denen es um Rentner geht (Bsp: Immer Ärger mit Opa). Dies war allerdings nicht der Grund für meinen Kauf. Zumindest nicht der alleinige. Die Kombination aus "Rentner" und Krimi fand ich wirklich äußerst lustig. Erinnert es doch ein wenig an "Miss Marple".

- "Betreutes Trinken " von Katinka Buddenkotte: Auch wer zwischen allen Stühlen sitzt, kann noch vom Barhocker fallen.
Doris Kindermann, Anfang dreißig, arbeitet in einem Kölner Jugendzentrum (für Doris »das Brüssel für Diplomsozialarbeiter«. In dem gibt es nichts außer überangepassten Teenagern und Ärger über die Kollegen. Als Ausgleich kehrt Doris immer öfter in ihrer Stammkneipe »Dead Horst« ein, um sich den schwer erziehbaren Erwachsenen zu widmen: dem stets genervten Barkeeper Toddy, dem schwermütigen russischen Ex-Olympioniken Vladimir und nicht zuletzt ihrer besten Freundin Katja sowie ihrem Noch-Ex-Freund Gunnar. Doris will allen helfen – und scheitert gnadenlos. Endlich mal kein fröhlich-frecher Frauenroman, sondern eine mit brillantem Witz erzählte Achterbahnfahrt zwischen Schwerenötern, Schwermut und Schwermetall. - Ich fand die Kurzgeschichtenbände von Katinka Buddenkotte bereits sehr lustig. Deswegen habe ich mich entschlossen nun auch ihren ersten Roman in meinem SuB aufzunehmen. Hier der Link zu meiner Rezension zu "Nicht lecker aber Weltrekord"

13.11.13 10:34

Letzte Einträge: Treibland von Till Raether, Die Kerzenzieherin von Caren Benedikt, After Passion von Anna Todd, Dämmerhöhe - Lautlos von B.E. Hassel / M.H. Magnadóttir, Band 4 der Dämmerhöhe

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen