"Fritzi und ich" von Jochen König - Rezension

Titel: Fritzi und ich - Von der Angst eines Vaters, keine gute Mutter zu sein

Autor: Jochen König

Verlag: Herder

Preis: 14,99 €

Seitenzahl: 192

Format: Taschenbuch

Erscheinung: April 2013

Bewertung: ****

Meine Rezension: 

Gender Roles und andere Tücken

Ich bin heute genau seit 16 Monaten selbst Vater einer kleinen Tochter und war ehrlich "erschrocken", dass ich kaum Bücher fand, die sich ehrlich mit den Problemen eines Vaters auseinandersetzten. "Mann und Vater sein " von Jesper Juul fand ich einfach nicht gut. "Achtung Baby! " ist wohl eindeutig nicht als wirklicher "Ratgeber" geeignet und der Rest auf dem Markt hat mich einfach nicht angesprochen. Umso mehr freute ich mich, dass ich in meiner Bibliothek dieses Buch fand. 

Inhalt: 

Jochen ist 27 Jahre alt, lebt in Berlin in einer WG und wird von seiner Freundin überrascht. Sie erwartet ein Kind. Er ist hellauf begeistert und übernimmt gerne die Verantwortung. Nach der Geburt geht Jochen in Elternzeit, zieht allein mit seiner Tochter in eine kleine Wohnung in Friedrichshain und blickt in die gemeinsame Zukunft. In diesem Buch begleitet der Leser Jochen auf seiner Suche nach einem Kitaplatz, nach neuen Freunden, bei seinen kleineren und größeren Problemen im Alltag usw usw. 

Zum Buch: 

Jochen Königs Schreibstil hat mir positiv überrascht. Er schreibt flüssig, ohne große Umschweife und einfach ehrlich. Die Erlebnisse, die König hier beschreibt, haben mich teilweise aus den Socken gehauen. Geschlechterrolen in Deutschland waren mir auf jeden Fall bekannt, aber das solche "Probleme" auftreten, sobald einer aus seiner Rolle fällt war mir dann doch neu. Wichtig für mich war, dass ich mich in einigen Situationen selbst erkannt habe. Zumindest zum Teil.

Fazit: 

Ich bin einfach nur froh endlich ein Buch gefunden zu haben, von dem ich mich ernstgenommen gefühlt habe. Vielen Dank, Herr König. Ich empfehle dieses Buch jedem, der sich für eine Geschlechterstudie in Deutschland interessiert, selbst Vater / Mutter geworden ist und natürlich jeden, der sich von diesem Thema angesprochen fühlt. 

Viel Spaß beim Lesen!

Bis bald!

14.11.13 11:20

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen