"Selige Witwen" von Ingrid Noll - Rezension

Titel: Selige Witwen

Autor: Ingrid Noll

Verlag: Diogenes

Preis: 10,90 €

Seitenzahl: 272

Format: Taschenbuch

Erscheinung: November 2002

Bewertung: ****

Cora und Maja are back

Inhalt: 

Cora und Maja leben nun schon seit einiger Zeit in Florenz (s. "Die Häupter meiner Lieben". Cora möchte allerdings zeitweise zurück nach Deutschland, um ihre kranke Großmutter zu besuchen. Natürlich nicht ohne finanziellen Hintergedanken. Es kommt, wie es kommen muss... Cora lässt Maja im Stich und Maja sieht sich mit einem riesiegen Problem konfrontiert: Ein großer Fisch aus dem Rotlichmileau hat noch eine Rechnung mit seiner Exfrau / Majas neuer Freundin zu begleichen. Maja gerät in große Gefahr.

Zum Buch: 

Ingrid Noll legt mit diesem Buch eine Quasi - Fortsetzung zum Band "Die Häupter meiner Lieben" vor. Cora und Maja gingen damals schon in guter "Nollmanier" auch mal über die Grenzen des Legalen hinweg. Diese Tradition wird selbstverständlich fortgeführt. Der Schreibstil von Frau Noll ist gewohnt gut und lässt keine Wünsche offen. 

Fazit: 

Ein - mal wieder - wahrlich gelungenes Buch über Irrungen und Wirrungen. Ich empfehle dieses Buch gerne weiter. 

Viel Spaß beim Lesen!

Bis bald!

22.1.14 13:26

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen